Evakuierungs-Übung (EvÜ):

Die Arbeitsstättenregel (ASR) A23 konkretisiert die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie der Ableitung von geeigneten Schutzmaßnahmen. Im Rahmen einer Übung wird überprüft, ob eine Evakuierung der betreffenden Bereiche im Gefahrenfall schnell und sicher möglich ist. Auf Grundlage der Flucht- und Rettungspläne sind Räumungsübungen durchzuführen.

Übung des im Räumungskonzept/Alarm- und Sicherheitsplan hinterlegten Verhaltensempfehlungen.

Die jährliche Evakuierungsübung kann im Umfang eine Komplette Evakuierung oder eine auf einen Teilbereich reduzierte Übung (z.B.: Handhabung Evac-Chair) sein.

Programm der Evakuierungs-Übung (EvÜ)

1

Vorbesprechung für Evakuierungsübung zzgl. Anfahrt

ca. 60 Min.
2 Vorbereitung der Evakuierungsübung, Einweisung des Funktionspersonals (Beobachter, Brandschutzhelfer, Evakuierungshelfer, etc.) ca. 120 Min.
3 Durchführung der Evakuierungsübung,
Nachbesprechung mit dem Funktionspersonal
ca. 120 Min.
4 Nachbearbeitung der Evakuierungsübung incl.
Protokoll-Erstellung
ca. 120 Min.