Evakuierungskonzept nach VDI 4062:

Evakuierungskonzepte

Die Betreiber von Versammlungsstätten und Verkaufsstätten oder ein von ihm Beauftragter, hat im Einvernehmen mit der jeweiligen Brandschutzdienststelle eine Brandschutzordnung und ggf. ein Evakuierungskonzept aufzustellen. Aber auch bei gewerblichen Objekten gewinnt ein durchdachtes Evakuierungskonzept zunehmend an Bedeutung, da auch hier sichergestellt sein muss, dass alle Beschäftigten sicher die Gebäude verlassen können und sich an der Sammelstelle einfinden.

Bei Versammlungsstätten

sind u. a. die Maßnahmen, die im Gefahrenfall für eine schnelle und geordnete Evakuierung der gesamten Versammlungsstätte oder einzelne Bereiche unter besonderer Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung erforderlich sind, festzulegen.


Bei Verkaufsstätten

gilt dies gleichermaßen wie bei den Versammlungsstätten.

Hinweis:

Ab einer Verkaufsfläche von mehr als 5.000 m² ist ein gesondertes Evakuierungskonzept zu erstellen.


Einerseits soll ein Evakuierungskonzept so individuell wie möglich aber dennoch umfassend gestaltet sein. Des Weiteren ist ein Evakuierungskonzept nicht nur für den Brandfall ausgelegt, sondern umfasst auch weitere Schadenszenarien wie z.B. Unwetter, Hochwasser, Erdrutsch, Terror, Kampfmittelfunde oder Gefahrgutunfälle etc.


Abgestimmt auf die individuelle Gebäude-Situation erstellen wir ein Evakuierungskonzept nach VDI 4062 inkl. aller erforderlichen Dokumentationen.